Dienstag, 13. Dezember 2011

Rezept: Ausstecherle
Und Kindheitserinnerungen müssen sein

Zutaten:

500g Mehl (Typ 405)
250g Butter
200g Zucker
6 Eigelb
Saft und geriebene Schale einer kl. Zitrone
Pr. Salz

Eigelb zum Bestreichen

Zutaten zu einem schnell zu einem glatten Teig verarbeiten und dann für mind. 30min in den Kühlschrank stellen. Am besten in Frischhaltefolie gewickelt, damit der Teig nicht austrocknet.
Den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen (wenn man kleine Formen aussticht wie ich sollte der Teig nicht zu dick ausgerollt werden).
Die Plätzchen mit Eigelb einstreichen. Plätzchen kann man vor dem Backen z.B. mit Hagelzucker oder Nüssen verzieren. Dazu einfach das bestrichene Plätzchen in entsprechendestauchen.
Auch kann man plätzchen so ausstechen, dass man in eines ein Loch aussticht und dann ein passendes Plätzchen ohne Loch aufeinander legen. In das Loch kann man Marmelade füllen (ich habe Brombeergelee meiner Mutter rein gemacht).
Möchte man die Plätzchen hinterher (also NACH dem Backen!) mit Schokolade oder Nougat verzieren, muss man sie nicht unbedingt mit Eigelb bestreichen. Man muss dann nur aufpassen, dass die Plätzchen beim Backen nicht zu schnell austrocknen.
Die Plätzchen müssen dann bei 180°C ca 12-15min im Backofen backen. Sie sollten noch schön hell bleiben.


Viel Spaß beim Verzieren!
Guten Appetit!


Ade eure nicekitty


P.S.: Das viele Eiweiß kann man super in Zimtsternen oder Kokosmakronen verarbeiten

Kommentare:

  1. oh ja mit plätzchen backen verbind ich auch kindheitserinnerungen...^^ leider wirds von jahr zu jahr weniger (uuuahh ich werd alt >.<)

    AntwortenLöschen
  2. @fryda: hahaha ^__^, bei mir wird es bestimmt von Jahr zu Jahr wieder mehr. Also keine Bange. Kommt Zeit, kommt Kind, kommen Plätzchen. :-P

    AntwortenLöschen
  3. Oh gott wie ist es dann bei mir wenn ich zwei kinder habe...oh gott oh gott!

    AntwortenLöschen